Hier finden sich alle Kurse der Gruppe Psycho MSc3.

Inhalte des Moduls:
- Vorbereitung und Betreuung der Masterarbeit
o Fragestellung
o Forschungsdesign
o Diskussion der Vorgehensweise wissenschaftlicher Arbeiten

Lernergebnisse des Moduls:
Die Studierenden… können aktuelle Forschungsarbeiten diskutieren.
Inhalte des Moduls:
- Erlernen der Schritte des diagnostischen Prozesses
+ Hypothesenbildung
+ Gesprächsführung
+ Auswahl und Anwendung psychologischer Testverfahren
+ Erstellen von psychologischen Gutachten
+ Präsentation von psychologischen Gutachten

Lernergebnisse des Moduls:
Die Studierenden…
- können Gutachten verstehen und beurteilen, andererseits
- können selbst für Gutachten Hypothesen bilden
- können Gespräche führen, geeignete Testverfahren auszuwählen, anzuwenden
- können die Ergebnisse entsprechend den Richtlinien einer professionellen (d.h. theoretisch fundierten und an wissenschaftlichen Grundsätzen orientierten) Begutachtung darstellen.
- können selbständig diagnostische Methoden für eine Begutachtung zusammenstellen und schriftliche Gutachten erstellen

Literatur/Unterrichtsmaterialien:
Proyer, R.T., Ortner, T.M. (2009). Praxis der psychologischen Gutachtenerstellung. Schritte vom Deckblatt bis zum Anhang. Bern: Hans Huber/Hogrefe AG.
Westhoff, K., Kluck, M.-L. (2008). Psychologische Gutachten schreiben und beurteilen. Heidelberg: Springer.
Aktuelle Literatur und Unterrichtsmaterialien (z. B. Präsentation, Skript) werden auf der Lehr und Lernplattform zur Verfügung gestellt.

Inhalte des Moduls:
- Erlernen der Schritte des diagnostischen Prozesses
+ Hypothesenbildung
+ Gesprächsführung
+ Auswahl und Anwendung psychologischer Testverfahren
+ Erstellen von psychologischen Gutachten
+ Präsentation von psychologischen Gutachten

Lernergebnisse des Moduls:
Die Studierenden...
- können Gutachten verstehen und beurteilen, andererseits
- können selbst für Gutachten Hypothesen bilden
- können Gespräche führen, geeignete Testverfahren auszuwählen, anzuwenden
- können die Ergebnisse entsprechend den Richtlinien einer professionellen (d.h. theoretisch fundierten und an wissenschaftlichen Grundsätzen orientierten) Begutachtung darstellen.
- können selbständig diagnostische Methoden für eine Begutachtung zusammenstellen und schriftliche Gutachten erstellen

Literatur/Unterrichtsmaterialien:
Proyer, R.T., Ortner, T.M. (2009). Praxis der psychologischen Gutachtenerstellung. Schritte vom Deckblatt bis zum Anhang. Bern: Hans Huber/Hogrefe AG.
Westhoff, K., Kluck, M.-L. (2008). Psychologische Gutachten schreiben und beurteilen. Heidelberg: Springer.
Aktuelle Literatur und Unterrichtsmaterialien (z. B. Präsentation, Skript) werden auf der Lehr und Lernplattform zur Verfügung gestellt.

Inhalte des Moduls:
- Zentrale Themen der Differenziellen- und Persönlichkeitspsychologie mit Querverweisen zur Arbeits- und Organisationspsychologie sowie zur Sozialpsychologie
+ personalpsychologische Verfahren
+ Anwendbarkeit und Güte personalpsychologischer Verfahren
+ spezifischen Merkmalen in der Anwendung personalpsychologischer Verfahren
+ Unterschiede von Personen in Abhängigkeit ihrer Rolle
+ Ursachen von Merkmalsunterschieden
+ Beeinflussbarkeit von Merkmalen

Lernergebnisse des Moduls:
Die Studierenden…
- kennen differential- und persönlichkeitspsychologische Konstrukte,
- können diese auf arbeits- und organisationspsychologische bzw. sozialpsychologische Fragestellungen übertragen,
- können Befunde von differential- und personalpsychologischen Konstrukten beurteilen,
- können diese kritisch reflektieren und deren Relevanz für den arbeits- und organisationspsychologischen Kontext einschätzen.

Literatur/Unterrichtsmaterialien:
Bohner, G. & Wänke, M. (2002). Attitudes and attitude change. Hove: Psychology Press.
Pervin, L., Cervone, D. & John, O. (2005). Persönlichkeitstheorien. München: Reinhardt.
Stemmler, G., Hagemann, D. Amelang, M.; Bartussek, D. (2010). Differentielle Psychologie und Persönlichkeitsforschung. Stuttgart: Kohlhammer.
Aktuelle Literatur und Unterrichtsmaterialien (z. B. Präsentation, Skript) werden auf der Lehr und Lernplattform zur Verfügung gestellt.
Inhalte des Moduls:
- Grundlagen der Positiven Psychologie unter der Perspektive einer erfolgreichen Entwicklung
- Zentrale Konzepte
+ Glück
+ Achtsamkeit
+ Vertrauen
+ positive Attributionen
- Positive Psychologie in verschiedenen Praxisfeldern,
+ Diagnostik
+ Therapie und Beratung
+ Gesundheit

Lernergebnisse des Moduls:
Die Studierenden…
- kennen grundlegenden Konzepte der Positive Psychologie,
- kennen verschiedene Praxisfelder der positiven Psychologie
- können deren Wert und deren Grenzen erkennen und kritisch diskutieren.

Literatur/Unterrichtsmaterialien:
Steinebach, Ch., Jungo, D., Zihlmann, R. (2012). Positive Psychologie in der Praxis. Anwendungen in Psychotherapie, Beratung und Coaching. Weinheim: Belz Verlag
Aktuelle Literatur und Unterrichtsmaterialien (z. B. Präsentation, Skript) werden auf der Lehr und Lernplattform zur Verfügung gestellt.
Inhalte des Moduls:
- Überarbeitung und Betreuung der Projektarbeit
- Präsentation der wissenschaftlichen Arbeiten

Lernergebnisse des Moduls:
Die Studierenden…
- können aktuelle Forschungsarbeiten diskutieren,
- können ihre Forschungsarbeiten aufbereiten und adressatenspezifisch präsentieren.
Inhalte des Moduls:
- Ausgewählte Themen der Psychotraumatologie
- Modelle und Theorien
- Risikofaktoren, Resilienz und posttraumatische Reifung
- PTBS bei Kindern und Erwachsenen
- Möglichkeiten der Intervention

Lernergebnisse des Moduls:
Die Studierenden…
- Verfügen über umfangreiches Wissen eines spezifisches psychotraumatologischen Themas
- kennen wesentliche psychotraumatologischen Theorien
- kennen spezifische Konzepte der Diagnostik und Behandlung, insbesondere für unterschiedliche Altersstufen sowie Personengruppen
- können gefährdete Risikogruppen identifizieren und entsprechende Interventionen planen und mitgestalten

Literatur/Unterrichtsmaterialien:
Foa, E., Rothbaum, B. (2001). Treating the Trauma of Rape: cognitive-behavioral therapy for PTSD. New York: Guildford Press.
Scaer, R. (2005). The Trauma Spectrum: hidden wounds and human resiliency. New York: WW Norton.
Schore, A. (2003). Affect Dysregulation and Disorders of the Self/Affect Regulation and the Repair of the Self (two-volume set). New York: WW Norton.
Yehuda, R. (Ed.) (2006). Psychobiology of Posttraumatic Stress Disorder: a decade of progress. Annals of the New York Academy of Sciences, USA.
Aktuelle Literatur und Unterrichtsmaterialien (z. B. Präsentation, Skript) werden auf der Lehr und Lernplattform zur Verfügung gestellt.